Fiore Adventures


 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» [Ablehnung] Idon RPG
Mi Jan 22 2014, 08:19 von Gast

» The Hunger Games RPG
Mi Jan 01 2014, 08:30 von Gast

» Digimon RPG
Mi Jan 01 2014, 06:57 von Gast

» Strong World
Mi Dez 25 2013, 03:23 von Gast

» Waters of Venecia
Di Dez 24 2013, 08:49 von Gast

» Weihnachtsgrüße aus Idon
Mo Dez 23 2013, 22:51 von Gast

» Merry Christmas!
Mo Dez 23 2013, 13:07 von Gast

» MAGI; MY FATE
So Dez 22 2013, 02:04 von Gast

» Weihnachtsgrüße vom Pentangle of Death
Fr Dez 20 2013, 02:18 von Gast

Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
DRiNGEND GESUCHTAKTUELLESPLOTQuicklinksT.E.A.M
Wir suchen:

*Gildenmitglieder Lunatic Hydra so wie einen Gildenemeister!


Aufnahmestopp:

S-Rang Magier für Crossing Viper

Wir freuen uns euch mitteilen zu dürfen, das sich nun angemeldet werden darf!


Inplay läuft seit: 02.09.2013

Rules
Guides
Wanted
Fragen?
Team
Application
Partner


Plotideen? Bitte hier her.


Schaut doch mal beim Gesuche vorbei!

Das Team steht euch mit Rat & Tat zur Seite.. Klickt einfach auf das jeweilige Bild um zum Profil zu gelangen.


Teilen | .
 

 Straßen von Magnolia Town

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 07:52

1.: Flashback


Angh saß mal wieder auf der Stufe vor dem Haus mit der Nummer 21 und zeichnete mit der Ferse Kreise in den Sand. Er hatte wie immer nichts vor und wartete die Zeit ab, bis sich das Leben wieder in den Straßen regte.
Nach einigen Minuten ging dann endlich die Sonne auf und das Licht flutete die kalten Straßen und wärmte die verlegten Steine.
Angh stand auf und wanderte den staubigen Weg entlang, er war 10 Jahre alt und suchte nach Kameraden, mit denen er die doofen Erwachsenen ärgern konnte...

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 08:39

Die neue Stadt musste erkundet werden und so war Elimona ihren Eltern samt Schwester ausgebüchst. Die kleine 8 Jährige war schwer im Zaum zu halten, wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hatte. Summend lief sie durch die Straßen der Fremden Stadt, neugierig darauf neues zu entdecken. Magnolia war wirklich das totale Gegenteil von ihrer Heimatstadt. Die frühen Morgenstunden waren die einzige Möglichkeit für sie gewesen, aus dem Haus ihrer Eltern zu verschwinden, ohne gleich wieder von ihrer Schwester zurück geholt zu werden.
Hier auf den steinigen Straßen würde sie sicher etwas oder jemand interessanten treffen, mit dem sie sich die Zeit vertreiben und Spaß haben konnte.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 10:00

Mit geknicktem Gemüt trottete Angh die Straße entlang und kickte missmutig einen kleinen Stein vor sich her. Es war wirklich ein verfluchter Tag gewesen. Alle Kinder waren zu blöd um mit ihm zu spielen... und die Erwachsenen hatten ihn eine Standpauke gehalten, obwohl er noch nichts gemacht hatte. Angh ging es mies und er wollte im Moment mit niemandem reden.
Er bog nach einer Weile in eine Gasse ein und ließ sich missmutig in den Staub plumpsen. Er hatte immer noch freie Sicht auf die Straße und stocherte nun mit seinem Zeigefinger in dem Sandhaufen vor ihm. Irgendetwas muss man doch heute machen können, es ist doch sooo langweilig... dachte sich Angh und stand nach einer Weile wieder auf.
Nun ging er immer noch mit gesenktem Kopf die Straße erneut entlang, stieß aber nach einer Weile gegen etwas, das einen Kopf kleiner war als er. Er wollte schon trotzig den Kopf recken und sich beschweren, da fiel ihm das auf, gegen das er gestoßen, das er beziehungsweise angerempelt hatte, es war ein kleines Mädchen...

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 10:39

Immer wieder lies Elimona ihren Blick schweifen und achtete gar nicht wohin sie eigentlich lief. Eines war sicher wenn sie sich verlaufen würde, käme sie nicht mehr nach Hause. Wenn sie ehrlich war wusste sie jetzt schon nicht mehr wo sie war. "Das gibt so einen Ärger wenn ich wieder daheim bin",nuschelte sie vor sich hin und kratzte sich an ihrem Hinterkopf, ehe sie sich kräftig die Nase stieß und hart auf den Boden plumpste. "Au au au" Sie hielt sich ihre Nase mit der einen Hand und mit der anderen Hand rieb sie über ihren Hintern. War sie gerade ernsthaft gegen eine Wand gelaufen? So fühlte es sich zumindest an. Langsam schaute sie nach oben und erblickte einen Jungen der etwas größer war, als sie.
"Ich hab nicht aufgepasst",nuschelte sie und nahm ihre Hand von ihrer Nase um ihm ein freundliches Lächeln zu schenken.  
Sie klopfte sich den Straßenstaub von den Kleidern und stand auf.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 11:18

Au au au rief das kleine Mädchen und hielt sich mit der einen Hand die Nase und rieb sich mit der anderen Hand den Hintern.
Ich habe nicht aufgepasst erwiderte sie zuerst und nahm ihre Hand von der Nase. Ein freundliches Lächeln bildete sich auf dem Gesicht des etwas kleineren Mädchens und Angh wusste im ersten Moment so gar nichts damit anzufangen, immerhin hatte er noch nie ein Lächeln zuvorgesehen...
jetzt kann man sich denken: meine Fresse, der Erzähler hat doch ne Meise ab und kommt gleich mit irgendsonem schmalzigen Satzkonstrukt, dass es auf die Top 1 der Romane kommt, die sich alte Ommas antun...aber hey...was kann ich dafür... es ist halt nun mal so...remember...remember....the post of november/bw... er hat halt noch nie ein Lächeln gesehen, fertig ab, schraubt euren Schnulzradar runter und lest weiter!!!

Na, ich habe mich zu entschuldigen...immerhin habe ich dich ja angerempelt... eine peinliche Stille entstand, die Angh jedoch eher weniger bemerkte...die meisten Worte die er mit Kindern wechselte waren kurze Anweisungen oder Schimpfworte, mit Erwachsenen wechselte er meist gar keine Worte und erhielt nur Tadel von diesen, aber das Mädchen war anders, zwar auch ein Kind, aber auch...fremd...
Ja, sie war neu hier, sonst hätte Angh sie schon vorher gesehen...
Ääähh....wie heißt du eigentlich? fragte nun der Junge und schaute dabei weiter das Mädchen an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 11:36

Das der Junge so seltsam drein sah, verstand sie nicht. Mit einem spitzen Schmollmund legte sie ihren Kopf schief und ergriff ihre Handgelenke hinter dem Rücken. Sie dachte schon er würde gar nicht mehr antworten, doch da ergriff er endlich as Wort und entschuldigte sich auch noch. Elimona grinste und wippte auf den Zehnspitzen. "Ist doch auch egal. Mein Name? Oh~ Ich bin Elimona",antwortete sie fröhlich und schaute ihn neugierig an. Mit anderen Kindern hatte sie nicht viel zutun, außer natürlich mit ihrer Schwester. "Wer bist du denn? Du guckst so traurig. Lächel doch" Ihr Blick schweifte wieder kurz um her und ihre Mundwinkel zuckten ein leichtes Stück nach unten. Sie hatte gemerkt das sie sich verlaufen hatte.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 12:18

Die Pause überbrückte sie mit einem spitzen Schmollmund, legte leicht ihren Kopf schief und verschränkte die Arme hinter dem Rücken. Sie schaut ja irgendwie süß aus... fand Angh, als er sie so sah. Er wusste nicht wie süß,...wie ein Lolli..?..wie zwei...? oder wie ein Kuchen, den Angh in den seltensten Fällen von Erwachsenen stibitzte? Er wusste es im Moment nicht, aber sie wirkte doch recht unschuldig. Eigentlich war Angh der Einzelgänger, benutzte die anderen nur als Mittel zum Zweck und ließ sie dann auflaufen, aber bei ihr würde er eine Ausnahme machen, sie war so....*knuffig, würde jetzt der "erwachsene" Angh zum Besten geben und einen Knutschmund machen, der alte Angh jedoch stempelte sie als naiv ab*

Dann wippte sie auf den Zehenspitzen und winkte verbal die Entschuldigung ab. Als nächstes folgte ihr Name, der ihn seltsamerweise interessierte: Elimona....
Für ihn ein merkwürdig anzuhörender Name, aber er schien zu dem Mädchen zu passen, also warum nicht?
Dann die Frage, wer Angh seie und die Aufforderung zum Lächeln.
Nach einer kleinen Pause dann antwortete Angh: Ich bin Angh-balahr... kam etwas zögerlich die Antwort, manche Kinder lachten ihn wegen diesem Namen aus und nahmen ihn nicht für voll, aber er hatte ja noch seine Fäuste, die ihm Respeckt einbrachten, wenn es sein musste. Aber Frauen insbesondere Mädchen schlug er nicht, eine der wenigen Lehrsätze seiner Mutter.

Was machst du denn hier so alleine? fragte nun Angh und kopierte eine Geste, die er bei einem Mann abgekupfert hatte, der sich bei einer Frau entschuldigen musste: die eine Hand verschränkt im Nacken, das Gesicht leicht schräg und die Augen geschlossen lächelte Angh nun Elimona leicht an, es war zwar noch nicht perfekt, aber wenigstens konnte man sehen, das er lächelte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 12:38

Sie fragte sich warum der Junge immer so eine seltsame Stille entstehen lies. Das war sie gar nicht gewöhnt. Zuhause war es immer lautstark oder zumindest rege Gespräche. Das hier war deswegen schon seltsam. Wenn es denn sein musste, würde sie auch an ihm herumzupfen bis sie eine Antwort bekam. Doch so wie es aussah, enttäuschte er sie doch nicht. Sein Name war schon komisch, aber wahrscheinlich war er auch einfach nur exotisch. "Angh...balahr?",fragte sie und hielt sich eine Hand vor den Mund und kicherte. "Ich nenn dich Angh oke?" Elimona grinste ihn verschmitzt an und blickte sich wieder um. Ja was machte sie hier eigentlich? Sie wollte die Stadt anschauen und war mitten im nirgendwo gelandet. Zumindest empfand sie es so. "Ich bin neu hergezogen und wollte mich umschauen. Zuhause war es langweilig",erklärte sie ihm und betrachtete mit gerunzelter Stirn seine Geste. Die Geste hatte sie einmal bei ihrem Papa gesehen. Zumindest glaubte sie das.
"Und warum bist du hier so alleine?"
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 13:08

Sie wiederholte noch einmal fragend seinen Namen und kicherte dann mit ihrer Hand vor dem Mund. Anghbalahrs Gesichtzüge wurden für einen Moment traurig und er schaute leidend seitlich zu Boden, seine Rechte zur Faust verkrampft. Als sie ihn dann aber fragte, ob sie ihn "Angh" nennen dürfte, wurde sein Gesichtsausdruck leicht erstaunt, die Trauer war gewichen und seine Faust löste sich. Als er dann in ihre Augen sah, lächelte sie verschmitzt und er erwiderte lächelte milde und erwiderte: Hai...
Auf die nächste Frage war er nicht vorbereitet, was in so fern ironisch war, da es seine eigene war.
Also...ehh....ich weiß nicht.... stammelte Angh anfangs, er wollte Elimona nicht warten lassen auf seine Antwort, aber er kriegte nichts brauchbares aus seiner Kehle. Dann schaute er mit einem tiefen Seufzer unten auf den Boden und sein Gesicht wurde zu einer Maske als er kurz überlegte, dann viel ihm auch schon wieder die Phrase seiner Mutter ein, wenn er erklärt haben wollte, warum beide keine Zeit für ihn hatten:

Naja, Mama und Papa haben halt viel zu tun...
Naja, Mama und Papa haben halt viel zu tun...

dann entstand wieder eine Pause, die er aber ganz kindlich zu überbrücken wusste, er vergrub seine Hände in seine Hosentaschen, zog einmal gespielt die Nase hoch und drehte sich mit dem Rücken zu Elimona. Dann schaute er zu Elimona , indem er seinen Kopf drehte und sagte: Los, komm....Elli... ich zeige dir die Stadt....ich kenne mich hier aus und bin wohl der beste Beschützer in ganz Magnolia Town... damit grinste er frech in ihre Richtung und strich sich einmal keck über die Nasenspitze. So trottete er mit großen aber langsamen Schritten vor und achtete darauf, Elimona, oder Elli, wie er sie jetzt nannte, nicht aus den Augen zu verlieren.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Do Sep 05 2013, 22:51

Aufmerksam beobachtete sie den blonden Jungen, der sich etwas zu verkrampfen schien. Kurz überlegte sie ob sie etwas falsches gesagt hatte, aber ihr fiel nichts ein. Viel mit Menschen hatte sie nicht zutun und so wusste sie auch nicht wie sie reagieren sollte. Warten hielt sie für das beste. War da eben ein Lächeln in seinem Gesicht?
Das sah doch schön aus. Er sollte öfter lächeln. Das würde sicher noch beser aussehen.
Elimona fing wieder an zu kichern, als er allem anschein nach nervös wurde und selbst nicht wusste was er sagen sollte.
Neugierig beugte sie sich ein Stück nach unten um ihm in sein gesenktes Gesicht zu schauen. Angh sah traurig aus und das gefiel ihr nicht wirklich.
Seine Eltern hatten keine Zeit für ihn? Das war wirklich traurig...
Er würde doch nicht anfangen zu weinen...oder? So wie er da stand regte sich schon Mitleid bei ihr. Das er sie rumführen wollte fand sie super und grinste deswegen über das ganze Gesicht. Elimona klopfte ihm einmal auf den Rücken und lief hinter ihm her.
"Das hoffe ich doch. Wenn du mich nicht beschützt wird meine Schwester noch ganz sauer und das wäre unschön",gab sie munter von sich und schloss schnell mit ihm auf um neben ihm zu laufen, die Hände dabei hinter dem Rücken verschränkt. "Weist du wenn deine Eltern keine Zeit für dich haben ist das doch nicht so schlimm. Ich bin ja jetzt da", sagte sie und grinste ihn mit schief gelegten Kopf an.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Fr Sep 06 2013, 00:12

Dann klopfte sie ihm auf den Rücken und schloss mit verschränkten Händen auf dem Rücken, zu ihm auf, damit sie nebeneinander liefen.
Das hoffe ich doch. Wenn du mich nicht beschützt wird meine Schwester noch ganz sauer und das wäre unschön sagte dann das liebe Mädchen neben ihm und er fing an zu lächeln. Tssee... machte Angh und trottete dann neben Elimona her. Als er dann zum Markt kam sagte sie: Weist du wenn deine Eltern keine Zeit für dich haben ist das doch nicht so schlimm. Ich bin ja jetzt da... wie sie das sagte und ihr Grinsen ließ das Lächeln von Angh noch breiter werden lassen, jedoch nicht zu auffällig. Als er dann am Markt ankam, nahm er sie an der Hand, er wollte sie ja rumführen und er hatte insgeheim keine Lust sie ständig wieder zurückrufen zu müssen, wenn er ihr irgendetwas erklären wollte.

Siehst du den Platz hier, das ist der Marktplatz... sie befanden sich zentral auf dem Platz, vor ihnen ein Brunnen mit Wasserspiel.
Das da drüben ist Larry, der Fleischer und Marktschreier....wenn du von ihm eine Standpauke kriegst hörst du meist kaum etwas, weil dir die ohren so klingeln. damit zeigte er auf einen Schrank von Mann mit blutverschmierter Schürze, der gerade eine Haxe auseinander nahm...mit den Händen. Das ist Frau Käse...so will sie genannt werden. Sie hat die größte Käserei hier in der Stadt und sie lässt ab und zu ein Stück Käse springen. damit zeigte er auf eine Frau, die sehr gutmütig aussah und rote Pausbäckchen hatte. Das da ist Ozwald...er ist Gerber und riecht streng, weswegen habe ich vergessen, aber obwohl ihn jeder meidet lächelt er einen immer an, wenn man mit ihm redet und gibt sogar mal den ein oder anderen Jewel, er ist ziemlich weise für sein Alter. jetzt hatte Anghs Zeigefinger einen ziemlich jungen Mann anvisiert, der mit einer schwarzen Schürze irgendwelche Eimer weg trug und sich eher am Rand aufhielt.

Dann verschränkte er für kurze Zeit die Arme hinter seinem Rücken und streckte sich, leicht von der Seite auf das kleine Mädchen namens Elimona schauend.
Den Rest kann ich dir vorstellen, wenn wir an ihnen vorbei kommen... plötzlich meldete sich lautstark sein Magen zu Wort. Was hälst du davon, wenn wir uns was zu essen suchen und ich dir währenddessen noch die anderen vorstelle? damit drehte er sich nun zu Elimona und lächelte sie an, nahm ihre Hand und führte sie zum Metzger, der sich gerade dabei war, die Hände zu waschen.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Fr Sep 06 2013, 00:45

Etwas irritiert davon das er ihre Hand nahm, zuckte sie ledigtlich mit den Schultern. Sie konnte schon auf sich aufpassen und so würde sie ihn auch nicht aus den Augen verlieren. Am liebsten wäre sie zu dem Brunnen gelaufen und tat auch schon einen Ansatz es zutun, hing dann aber regelrecht an seiner Hand und lies sich von Angh weiter mit ziehen. Larry war ihr nicht ganz geheuer, was möglicherweise an seiner Blutverschmierten Schürze lag. "Frau Käse? Klingt ja lustig. Sie sieht nett aus",meinte Eli und schaute an Angh vorbei.
Als er von dem Gerber sprach fing sie an zu überlegen was ihre Eltern immer über solche Menschen geredet hatten. Meistens hatte sie aber nicht weiter zu gehört und stattdessen den nächsten Streit ausgeheckt um ihre Schwester auf die Palme zu bringen. "Der Mann schenkt einem Jewel?" Ihre Augen weiteten sich bei dem Gedanken und sie zupfte mit ihrer freien Hand an dem älteren Jungen. "Meinst du er schenkt mir welche?",fragte sie süß und zog einen spitzen Schmollmund.
Viel Zeit um auf eine Antwort zu warten blieb nicht, denn da knurrte schon Anghs Magen und er ging weiter um etwas zu essen zu holen.
"Ja frühstücken wäre wohl gut",nuschelte die Kleine und schaute leicht zur Seite. Nur hatte sie keinen einzigen Jewel einstecken.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Fr Sep 06 2013, 01:41

Kurz bevor sein Magen knurrte hörte er ihre süße Frage und sah den Schmollmund. Er würde ihr nachher einen Jewel von sich geben, er hatte ja immer noch die zwei Jewel vom letzten Mal.
Aber...die Bemerkung von Elimona ließ Angh leicht seufzen und er griff in seine Hosentasche, er holte zwei Jewel hervor und einen Edding, den er irgendwo mal stibitzt hatte. Er markierte beide mit einem "X" und reichte mit ausgestreckter Hand Elimona den anderen. Das sind jetzt magische Jewel... damit hob er seinen Jewel, die natürlich völlig wertlos waren, gut sichtbar nach oben.
Wenn man die in der Hand hält und in Gedanken an eine Person denkt, wenn man in Not ist, weiß die Person sofort bescheid... mit einem Grinsen legte er seinen Jewel in seine Hand, ballte diese mit dem Jewel zur Faust und streckte sie zu einer Bro-fist der kleinen Elimona entgegen.
Ich werde dich dann überall beschützen kommen.... damit grinste er noch etwas breiter und wartete ab.

_________________



Zuletzt von Anghbalahr am Sa Sep 07 2013, 01:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Fr Sep 06 2013, 02:01

Elimona ging noch ein gutes Stück weiter bis sie nach hinten stolperte, da Angh stehen geblieben war. Hatte er gerade geseufzt? Sie blickte ihn fragend an, ehe ihr Blick hinunter zu seiner Hose glitt in der er etwas kramte. Unsicher nahm sie den Jewel entgegen und betrachtete ihn. Magische Jewel, sagte er und sie runzelte leicht ihre Stirn. Sie hob ihren Blick und blickte zu Anghs Hand empor. So jung und gutgläubig wie sie war, glaubte sie natürlich jedes Wort von ihm. Elimona schloss ihre Hand und schlug ihre Knöchel leicht gegen seine. "Dann verliere ihn bitte nicht." Lächelnd schaute sie wieder auf ihren Jewel, ehe sie ihn zögerlich wegsteckte. "Vielleicht muss ich dich ja irgendwann beschützen. Dann musst du mir als dankeschön ganz viel Süßes schenken",sagte sie lachend und machte eine ausladene Geste. Sie nahm wieder seine Hand und lehnte sich leicht an seine Schulter. "Vielleicht schenkt er uns ja was zu essen, wenn wir lieb sind. Wenn nicht können wir ja was stibizen" Ihr war klar was sie da sagte, dachte sich aber nichts weiter dabei. Was sollte schon passieren? Solange ihre Schwester sie nicht erwischte, war alles oke.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Fr Sep 06 2013, 23:44

Auf das gesagte von Elimona lachte Angh plötzlich laut und herzhaft. Sie ihm beschützen? Es war doch eher andersrum der Fall, aber er würde den Jewel nie verlieren, immerhin war es ja jetzt Straßenmagie, dass sie miteinander verband. Dann machte sie mit ihrer Hand eine ungefähre Größe vor und Angh schmunzelte...so viel Süßes könnte er noch nichtmal in einem Jahr zusammen klauben. Dann nahm sie wieder seine Hand und lehnte sich nun an seine Schulter. Angh war wegen der plötzlichen Nähe etwas unwohl, das ließ er sich aber nicht anmerken. Auf die Äußerung von Elimona erwiderte er dann: Keine Angst, ich weiß schon, wie ich an was zu essen komme. Lass mich nur machen.... sagte Angh und ging nun endgültig auf den Fleischer zu. Dieser bekundete beide mit einem skeptischen Blick, er kannte Angh und wusste, dass dieser bestimmt wieder irgendetwas wollte. Hey...Larry!! Wie gehts dir denn so? Hoffe gut, sag mal...kannst du mir eventuell vier von denen da geben? damit zeigte er auf vier Kasslerstücke. Larry ließ ein erstauntes "Hmm" vernehmen und brach dann in schallendes Gelächter aus. Und wie möchtest du das bitte bezahlen Kleiner? Ich finde dich ja echt in Ordnung, aber ohne Jewel läuft nichts... damit lehnte er sich über die Theke und lächelte Angh amüsiert an. Angh überlegte eine Weile, ja, er hatte die beiden Jewel ja wertlos gemacht und damit Straßenmagie betrieben, aber selbst wenn beide noch Geld gewesen wären, hätte es noch lange nicht ausgereicht. Immerhin kostete ein Kassler 20 Jewel, was ungefähr das 10-fache gewesen wäre. Aber er würde jetzt nicht mit eingeknicktem Schwanz und gesenktem Kopf von dannen ziehen, er hatte Elimona ein Frühstück versprochen und er würde das Versprechen einhalten.
Dann fiel sein Blick auf einen Karren, der eindeutig zum Fleischer gehörte und es machte merklich "Bling" in seinem Oberstübchen. Und was, wenn ich dir heute bei deiner Arbeit helfe, wenn ich jetzt die vier Kassler kriege und morgen nochmal vier? Ich mache alles, was du nicht machen willst: Innereien entfernen, den Stand säubern... damit ließ er den Fleischer überlegen und streckte dann seine Hand aus mit den Worten: Deal!? nach einer Weile schlug der Fleischer ein und verpackte dann das Kassler ordnungsgemäß, reichte es dem kleinen Angh und hob eine Augenbraue, um ihn non-verbal an seinen Deal zu erinnern. Mit einem breiten Grinsen strahlte er den Fleischer und dann Elimona an und dirigierte sie dann zu Frau Käse. Oh man, das Kassler ist das beste Fleisch was er auf Lager hat, das wird lecker. damit drückte er leicht ihre Hand und schließlich kamen sie dann schon bei Frau Käse an: Oiiii...wie süß ihr doch beide ausseht, wie ein kleines Liebespaar... meinte die Frau mit den roten Pausbäckchen, faltete die Hände zu einem "Kissen" und legte ihren Kopf darauf, während sie voller Verzücken auf die beiden Kinder starrte, die Händchen hielten. Als jedoch Angh anfing zu reden, wurde sie wieder geschäftlich: das alltägliche Gute-Laune-Lächeln, der mütterliche Flair und diesen Unterton, dass sie jederzeit über die Theke hechten konnte um einen umzuknuddeln.
Frau Käse, könnten sie mir ihren besten Schmelzkäse geben? Ich werde ihnen dann auch helfen, wenn sie es nötig haben... zuerst lachte Frau Käse laut und spitz auf, ließ es sich jedoch durch den Kopf gehen, suchte etwas und reichte dann Angh mit den Worten: Aber nur weil ihr beide so herzallerliebst ausseht... den Schmelzkäse. Wieder eine gehobene Augenbraue des Händlers und das Grinsen von Angh, erst an Frau Käse, dann zu Eli. Diesesmal aber blieb Anghs grinsen bestehen und er drückte erneut Elis Hand. Natürlich nicht zu fest, er wollte ihr nicht weh tun. Dann schwenkte Angh nun in eine Seitenstraße ein. Ein weiterer Stand kam in der Sicht der beiden, ein Mann mit Kartoffelnase bewachte Säckeweise Erdäpfel. Hoi, Ted...ich brauche drei Kartoffeln, wenn du sie mir gibst helfe ich dir beim Schleppen... leicht übermütig streckte er schon die Hand aus und grinste kindlich. Der Mann mit der Kartoffelnase beugte sich leicht misstrauisch über den Tresen und schaute Angh dabei einige Sekunden intensiv in die Augen, schlug dann aber nach einer Weile ein und die übliche Augenbraue machte sich bei dem Händler bemerkbar. Ein Grinsen muss der kleine Angh ja nicht mehr aufsetzen, es war die ganze Zeit da gewesen.
Und wieder drückte er leicht ihre Hand, jetzt ging es wieder auf dem Marktplatz und er kam an einem Stand, der dem mobilen Grillstand gleichkam, den man überall zu Gesicht bekam.
Hoi, kannst du mir das hier alles schmackhaft für uns beide kochen? fragte Angh nun und ließ, damit er die Sachen überreichen konnte, Elis Hand los. Der Mann hinter dem Tresen nahm die Sachen an, überprüfte die Sachen und pfiff leicht anerkennend, dann schaute er jedoch skeptisch zu Angh herüber, der wieder Elis Hand genommen hatte und erwiderte: Sag mal Kleiner, wie hast du die ganzen Sachen stehlen können? Weil du so dreist bist müsste ich dir eigentlich Beine machen und die Sachen wieder zurückgeben, aber bevor ich die Stadtwache rufe wegen einem dreisten Dieb, will ich, das du dich erklärst! damit verschränkte der Koch die Arme vor seiner Brust und wartete ab, was der "Dieb" zu erzählen hatte. Höh...ich habe das gar nicht gestohlen, protestierte Angh lautstark. Das Fleisch habe ich von Larry gekriegt, damit zeigte er auf den Fleischer, der gerade dabei war, wieder etwas auseinander zu nehmen. ,den Käse habe ich von Frau Käse gekriegt, weil wir beide so herallerliebst aussehen,... warum nicht einfach die Phrase wiederholen, die die gute Frau verwendet hatte? Und die Kartoffeln habe ich von Ted... ich habe nicht gestohlen, dieses mal nicht. beendete Angh seine kleine Erklärung und machte dicke Wangen, die seinen Trotz verdeutlichen sollten. Beim Koch zog sich eine Augenbraue hoch, dann lachte er schallend und drückte mit den Zeigefingern auf Anghs Wangen, so dass die Luft entwich. Gut, dann will ich das mal für euch zubereiten, aber du wirst mir dafür nachher beim Reinemachen helfen, verstanden? entgegnete der Koch und Angh grinste ihn an. Einige Zeit später saßen Eli und Angh dann in der Mitte des Marktplatzes am Wasserbrunnen und Angh reichte Eli ihren Teller. Das Kassler war mit dem Käse überbacken und die halbierten Kartoffeln sogen den salzigen Saft des Kasslers auf.
Das Besteck überreichte er auch Eli und rief dann: Guten Hunger! ein Grinsen und Angh legte sich den Teller auf den Schoß und fing an das Kassler zu schneiden, wie es ihm seine Mutter beigebracht hatte.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Mo Sep 09 2013, 02:12

Das sie ihn zum lachen brachte, freute sie auf der einen Seite und auf der anderen schmollte sie leicht, weil Angh sie nicht ernst zu nehmen schien. Dabei meinte sie das wirklich ernst. Irgendwann würde sie ihn schon noch beschützen können und dann würde er ihr Süßigkeiten geben müssen. Wenn er es regeln wollte mit ihrem Frühstück, dann sollte er es machen. Vorerst. Sie wollte ihm schließlich nicht zur Last fallen. Lächelnd folgte sie ihm und zuckte leicht zusammen, kaum das Larry das Wort erhob. Eli stellte sich zur Hälfte hinter Angh und drückte sich an seinen Rücken. Nicht das sie Angst hätte, sondern einfach, weil der Fleischer so laut war und sie nicht angespuckt werden wollte. Mit neugierigen Blicken schaute sie zwischen den beiden hin und her. Angh stahl also regelmäßig? Vielleicht war er ja ganz gut darin. Stehlen war zwar was anderes, als den Erwachsenen Streiche zu spielen, aber hauptsache man hatte was zu essen. Wie Angh so darüber sprach, was er alles für das Fleisch erlediegen wollte, war ihr gar nicht so wohl bei dem Gedanken. Elimona hatte schon immer eine blühende und sehr lebhafte Fantasie. Trotzdem bekamen sie das Fleisch und Angh zog sie auch schon weiter. Diesmal zu der freundlichen Fr. Käse. "Herzallerliebst",hörte man es nur neben Angh von der kleinen nuscheln, welche einen leicht roten Schimmer auf den Wangen hatte. Aber sie waren doch kein Liebespaar. Dafür waren sie doch noch viel zu jung. Das Erwachsene immer auf so seltsame Ideen kamen. Das selbe ging nun auch weiter bei einem anderen Stand und Eli erwartete schon das Angh wieder seine Dienste anbot. So langsam machte sich das schlechte Gewissen in ihr breit. Wegen ihr müsste Angh soviel für die Erwachsenen arbeiten und sie kam einfach so davon. Ohne es wirklich zu merken, zog sie wieder einen spitzen Schmollmund. Er konnte aber gut verhalten, das musste sie ihm einfach lassen. Er bekam es sogar hin das sie alle gekocht bekamen. Das war ja genauso gut wie zuhause. Am Wasserbrunnen lehnte sie sich wieder leicht an Angh an und stocherte kurz im Essen herum. Es sah wirklich lecker aus. "Dankeschön",sagte sie und nahm den ersten Happen. "Lass es dir schmecken"
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 02:01

Angh bemerkte wie sie sich beim Fleischer hinter ihm drückte und hörte, das Genuschel von Eli und das diese errötete. Dann wieder dieser Schmollmund.... dann lehnte sie sich leicht an Angh und er ließ es geschehen, so langsam gewöhnte er sich an ihre Nähe.
Dann bedankte sie sich und sagte: Lass es dir schmecken.
So aßen dann beide am Wasserbrunnen und Angh versuchte penibelst die Tischmanieren zu beachten, die er von seiner Mutter gelernt hatte. Wäre er alleine gewesen hätte er wahrscheinlich alles einfach hinunter geschlungen, das rohe Kassler, den Käse und die Kartoffeln, aber so musste er sich halt zügeln. Auch wenn sie noch beide klein waren, Elimona wirkte, als wäre sie aus einem vornehmen Haushalt und er wusste nur zu gut, wie die meisten auf sowas reagieren würden. Als beide geendet hatten, begaben sie sich wieder zu dem Koch, der ihnen das Besteck abnahm. Dann
hielt Angh Eli die Hand hin und er führte sie weiter durch die Stadt. Als beide nach einer Weile an Läden kamen, die grell und detaillastig wirkten, erklärte Angh: Das sind Zauberläden...hier kaufen meist Magier ein, aber ich bin keiner und die Ladenbesitzer sind allesamt doof. damit machte Angh dicke Backen und führte sie weiter. Gerade mal um die Ecke war auch schon der Fluss zu sehen, der durch ganz Magnolia town verlief. Das da unten ist die Gondel. Ich spring gleich runter und wenn du springst fang ich dich auf, in Ordnung? aber er wartete nicht auf eine Antwort sondern sprang auf eine liederlich befestigte Gondel und als Angh aufkam, löste sich das Seil und die Gondel setzte sich langsam in Bewegung, von der Strömung davongetragen. Angh hielt die ganze Zeit die Arme weit offen, er hatte ihr versprochen sie aufzufangen und das würde er tun.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 08:01

Während sie beide aßen, beobachtete sie Angh neugierig mit schief gelegten Kopf. Irgendwie sah es so aus, als würde er sich angestrengt zusammen reißen. Elimona wusste nur nicht warum. Sie waren doch quasi unter sich, da musste er sich ja nicht wirklich verstellen. Naja, aber es war ja auch seine Sache. Sie auf jedenfall war satt und glücklich. Kaum waren sie fertig, ging die Reise weiter. Lächelnd nahm sie wieder seine Hand und folgte ihm zu ein paar Zauberläden. "Warum sind die denn doof?",fragte sie neugierig und beäugte den Laden aufmerksam. Da viel ihr ein was sie einmal von ihren Eltern gehört hatte. "Du bekommst sicher noch deine Magie. Meine Eltern meinen das es erst später kommt...das mit der Magie",gab sie nachdenklich von sich und tappste neben ihm weiter.
Sie sollte was?! Sie würde doch nicht einfach in die Gondel springen. Elimona stellte sich an den Rand und blickte unsicher zu ihm runter. Wenn sie weiter zögerte, trieb er noch davon und dann würde sie im Wasser landen. "Hoffentlich geht das gut" Es war nicht mehr als ein Nuscheln, ehe sie sprang und mit zusammen gekniffenen Augen darauf hoffte, das er sie wirklich fing.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 09:02

"Warum sind die denn doof?",fragte sie neugierig und beäugte den Laden aufmerksam. Da viel ihr ein was sie einmal von ihren Eltern gehört hatte. "Du bekommst sicher noch deine Magie. Meine Eltern meinen das es erst später kommt...das mit der Magie"
Sie wusste ja nicht, wie recht sie mit dem letzten Satz haben würde....
Dann, als Angh auf der Gondel war, schaute sie unsicher zu ihm herunter. Dann ein Nuscheln und mit zusammengekniffenen Augen sprang sie herunter. Angh fing sie auf, es war zwar etwas ungekonnt, aber er hatte sie aufgefangen, ihr dürfte nichts weh tun. Langsam ließ Angh dann Eli runter auf ihre eigenen Füße, nahm dann das befestigte Ruder in die Hand und machte die Bewegung des Mannes am Ruder vor ihnen nach. Langsam setzte sich die Gondel in Bewegung und ein wütender Mann schaute ihnen nach, zu Fluchen traute sich der Mann nicht, hinter ihm waren seine Kunden mit Kindern anwesend...
Eli, wie sind eigentlich deine Eltern so? fragte Angh jetzt aus reiner Neugier. Er kannte ja nur seine Familie und wenn alle Eltern so waren, dann war es kein Wunder, dass Eli auch draußen auf der Straße war, anstelle in ihrem Zu Hause.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 09:49

Sie viel wirklich nicht ins Wasser, sondern landete viel mehr weich in seinen Armen. Reflexartig hatte sie sich an ihm festgeklammert und machte langsam die Augen auf. "Wow gut gefangen",lobte sie ihn und stand im ersten Moment noch schwankend in der Gondel. Sie blickte zu dem wütenden Mann und winkte ihm lächelnd. Jetzt stahlen sie wohl schon wieder. oke sie liehen es sich viel mehr aus und die Erwachsenen regen sich darüber auf. Eli setzte sich in die Gondel und blickte zu Angh hoch. Die Frage nach ihren Eltern, lies für einen kurzen Moment ihr Lächeln verrutschen. Sie wusste nicht wie sie darauf antworten soll, schließlich wollte sie keinen Ärger mit ihrer Schwester. Kurz drückte sie ihre Fingerspitzen aneinander. "Sie waren immer ganz lieb zu mir. Auch wenn meine Schwester wohl Papas Liebling war",antwortete sie und lächelte ihren neuen Freund lieb an. Was als nächstes kam, wussten sie wohl beide. Denn es war die selbe Frage. "Wie sind dann deine?"
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 10:21

"Wow gut gefangen" lobte sie Angh und er errötete leicht. Bis jetzt hatte niemand ihm ein Lob gegeben.
Dann verrutschte Eli das Lächeln, gerade ihr, die ihm sein Lächeln gezeigt hat. Leichte Panik stieg in Angh auf, ließ es sich aber nicht anmerken, oder versuchte es wenigstens, trotzdem trat er unsicher vom einen Fuß auf den anderen. Ihre Worte hörten sich zuerst schwer an in dem Kopf von Angh, bis sie ihn wieder lieb anlächelte. Seine Welt wurde wieder ein wenig heller und er erwiderte ihr Lächeln.
Die Frage die sie stellte traf ihn, ziemlich sogar, obwohl er es eigentlich hätte erwarten müssen. Aber anstelle wieder das Lächeln hinter seine Grübelfassade zu verstecken, versuchte er dieses Lächeln aufrecht zu erhalten, schaute aber in das Wasser um die Gondel, bis er wieder zu ihr herunter schaute und antwortete: Es sind nette Leute, sie haben nur so unheimlich viel zu tun, weißt du... Papa verhandelt immer und versucht Jewel zu verdienen und Mama kümmert sich um den Haushalt und kocht ganz tolle Dinge für Gäste und mich. Aber wenn man sich ein Essen selbst erarbeitet schmeckt es doppelt so gut. damit grinste er und verwies auf das Kassler das beide ja vorher gegessen hatten.
Dann lenkte Angh wieder von diesen bedrückenden Fragen ab, indem er auf einen Grashügel zeigte.
Siehst du das ,Eli? Das ist der South Gate Park, da setzen wir an.
damit manövrierte Angh die Gondel behebig in Richtung Grashügel und dockte an.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 10:59

Vorsichtig stand Eli aus der Gondel auf und ging auf Angh zu. Dabei musste sie aufpassen nicht jeden Moment ins Wasser zu fallen. Langsam umarmte sie ihn und lächelte aufmunternt zu ihm hoch. "Sei froh das sie beide versuchen dir ein gutes Leben zu beschehren. Das ist wichtig. Also sei nicht traurig",sagte sie aufmunternt und legte ihr Kinn an seine Brust. Sie hielt sich weiter an ihm fest. Auch dann noch, als er schon ihren nächsten Haltepunkt zeigte. Irgendwann würde sie ihm noch sagen müssen, das sie noch vor dem Mittag zuhause sein musste, sonst würde ihre Schwester die ganze Stadt nach ihr absuchen und das würde nicht gut enden. So beschehrte sich Eli gerade schon eine Menge Ärger. Doch in ihrem noch naiven Köpfchen, war ihr das gar nicht bewusst. "Das sieht gut aus." Damit lies sie ihn los und sprang aus der Gondel. Kurz verlor sie das Gleichgewicht und ruderte mit den Armen, ehe sie ihr Gleichgewicht wieder fand und sich grinsend zu ihm umdrehte. "Komm schon Angh"
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 11:41

Dann spürte er plötzlich eine Umarmung. Das Lächeln war seinem erstaunten Gesichtsausdruck gewichen, er schaute herunter und sah in Elis lächelndes Gesicht. Kurz fragte er sich, ob sie seine Trauer riechen oder anderweitig fühlen konnte, aber wahrscheinlich hatte er einfach zu viel gesagt um fröhlich zu klingen. Er lächelte sie an und erwiderte: Jaa, das bin ich doch nicht traurig... dann ließ Eli ihn los und er beendete leise: ...auch wenn es nur wegen dir ist. als sie dann das Gleichgewicht verlor, sah man wie Angh fast zu ihr hechtete, aber Eli fand das Gleichgewicht nach dem sie mit den Armen ruderte wieder und drehte sich um. Kurz bevor Eli sich zu Angh umdrehte setzte er wieder sein Lächeln auf und entgegnete: Ich hatte nicht vor in der Gondel zu versauern... und hoppste an Land, oder besser am South Gate Park. Die Gondel ließ er wieder vom Fluss davon driften, Ärger würde Angh sowieso kriegen, ob die Gondel nun heile war oder nicht spielte keine Rolle.
Dann nahm er Eli wieder an die Hand und führte sie zu einer Kleewiese. Dort ließ er sich fallen und schaute dann starr in den Himmel. Nach einer Weile fragte er dann: Was siehst du in den Wolken,Eli?

_________________



Zuletzt von Anghbalahr am Di Sep 10 2013, 21:31 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 11:55

Elimona hoffte einfach das Angh wirklich nicht traurig war. Sie häte auch gerne Eltern die lange arbeiteten. Hauptsache sie waren da. Sie trat einen kleinen Stein ins Wasser und lächelte Angh ruhig an, als dieser endlich mit auf die Wiese kam. Sie lief brav mit ihm mit und schaute dabei irritiert zu ihm hoch. "Was ich in den Wolken sehe?",fragte sie seine Frage erneut und lies sich in die Kleewiese fallen und zog Angh einfach mit sich runter. Sie schaute in den Himmel und runzelte wieder die Stirn. "Es kommt immer drauf an wie ich gelaunt bin. Klingt das denn komisch?" sie blickte leicht runter und schürzte ihre Lippen. "Ich finde es klingt ein wenig komisch...jetzt sehen sie einfach flauschig aus. Denkst du sie sind flauschig?",fragte sie mit regelrecht glitzernden Augen und rollte sich auf die Seite um ihn besser ansehen zu können.
Nach oben Nach unten
Anghbalahr
Fairy TailFairy Tail
avatar


Anzahl der Beiträge : 366
Jewel : 8500
Anmeldedatum : 31.08.13
Alter : 24

Magierakte
Rang: Gildenmeister
Magie: Heiligen-magie
Mana:
200/200  (200/200)

BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   Di Sep 10 2013, 22:03

Es kommt immer drauf an wie ich gelaunt bin. Klingt das denn komisch? fragte sie und Angh überlegte eine Weile, was er darauf antworten sollte, aber kurz bevor er etwas sagen konnte endete sie: Ich finde es klingt ein wenig komisch...jetzt sehen sie einfach flauschig aus. Denkst du sie sind flauschig? er drehte sich zu ihr und ihre Augen schienen regelrecht zu glitzern.
Jaa, aber sicher sind Wolken flauschig, immerhin leben dort die Engel und schauen auf uns herab... damit grinste er sie an und drückte ihr einen Kuss auf die Stirn. Er wusste nicht wieso, aber er mochte Eli sehr. Anschließend schaute er wieder in den Himmel und sagte: Man sagt, wenn Engel auf ihren Wolken weinen, regnet es hier unten sturzbachartig...
damit drehte er sich wieder zu Eli und schaute ihr in die Augen.
Also weine bitte nicht, wenn ich nicht da bin um dich zu trösten... damit grinste er sie breit an und verharrte auf der Seite liegend.

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: Straßen von Magnolia Town   

Nach oben Nach unten
 

Straßen von Magnolia Town

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

 Ähnliche Themen

-
» Alte Straßenbahn in Mannheim.
» Die Straßenbahn im alten Kreis Moers
» Straßenbahntriebwagen mit Sommerwagen entsteht Maßstab 1:24
» Tatra-Straßenbahn - "T4D" - in Dresden und der neuen Heimat
» Besuch im Straßenbahnmuseum St. Peter in Nürnberg

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fiore Adventures :: ARCHIV :: OFF-PLAY-